Met104 – Last Man Standing

Hier ist er, der letzte Metercast vor der Sommerpause.
Am 31.08.2017 sind wir dann aber wieder on Air und werden den Metercast 105 auf die Strecke bringen. Bis dahin könnt ihr euch mit der 104 die Zeit vertreiben, oder in die weiteren 103 Folgen vom Metercast reinhören.

In der 104 sprachen wir über den G20 Gipfel nur sehr kurz. Es ging dann ziemlich schnell um Funkwellen die der Wind wegträgt und um VPN-Tunnel die ja alles so viel sicherer machen sollen. Ein Eisberg ist erschienen und Licht wird jetzt mit Ikea Lampen gemacht, oder? Dann war da noch ein Motorrad welches ein Roller ist und nach einer Schnupperstunde im „Boot“ ging es sehr steil in Richtung Sommerfreizeit. Wir wünschen gute Unterhaltung.

00:00:00 #met104
00:04:54 G20 Chili
00:20:32 Starker Wind
00:25:56 VPN
00:43:50 Riesiger Eisberg abgebrochen
01:02:42 Ikea Trådfri
01:19:21 X2City: Ein BWM Motorrad?
01:42:10 „Juno“ am Jupiter
01:44:36 Das Boot
01:47:37 Play Station NOW Beta
01:51:51 Auf gehts in den Sommer

Links:

Starker Wind
VPN
Riesiger Eisberg abgebrochen
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Raumsonde „Juno“ am Jupiter – Erste Bilder vom Großen Roten Fleck
X2City: Das ungewöhnlichste BWM Motorrad
„Scrooser“ – Tretroller mit Antrieb | Euromaxx

Ein Gedanke zu “Met104 – Last Man Standing

  1. Zum Thema VPN: wenn man ein VPN nutzt in der Annahme, dass man jetzt nicht mehr rückverfolgbar wäre, dann sollte man bedenken, dass der VPN-Anbieter alle Metadaten „mitlesen“ kann. Auch wenn man eine SSL-Verschlüsselte Seite aufruft. Ausserdem funktionen alle anderen Tracker-Mechanismen weiterhin, die im Internet üblich sind.
    Wenn man sich Im Internet vor Überwachung schützen möchte kann ich die TrutzBox empfehlen.
    Wenn man sich mit dem Thema „Internet-Überwachung“ im Detail informieren möchte, empfehle ich das TrutzBox Kompendium, das man kostenlos unter comidio.de/support downloaden kann.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.